interactive online services

 

home | news & info | interactive | webcams | company |

GMT+1

 
Genehmigungs Status
Sendungsstatus
 
Service
Art der Genehmigungen
Geschäftsbedingungen
 
Anfrageformular

Die verschiedenen derzeit gültigen Ermächtigungen

Es gibt derzeit folgende Ermächtigungen für Sondertransporte:

1.        Einzelermächtigungen

2.        Mehrfachermächtigungen

3.        Periodische Ermächtigungen

4.        Ermächtigungen für Arbeitsmittel


1.        Einzelermächtigungen

Einzelermächtigungen sind für einen festgelegten Zeitraum gültig, werden für eine einzige Fahrt erlassen, und gelten somit nur für eine Fahrt in eine Fahrtrichtung.

2.        Mehrfachermächtigungen

Mehrfachermächtigungen gelten für eine festgelegte Anzahl von Fahrten innerhalb eines festgelegten Zeitraums. Sie werden nur in folgenden Fällen ausgestellt:

  • Art, Ausmaße und Gewicht der zu transportierenden Fracht müssen stets gleich bleiben;
  • Der vorher bestimmte Transportweg muss immer derselbe sein.

N.B.: Bei Einzel- oder Mehrfachermächtigungen ist es möglich, Ausmaß oder Gewicht der einzelnen zu transportierenden Elemente so zu verringern oder ihre Positionierung so zu verändern, dass die Ausmaße oder das Gewicht der Fracht um maximal 5% verringert werden (wobei als Längs-Abmessung der Grenzwert von 1,50 m gilt) - selbstverständlich immer unter der Voraussetzung, dass alle in der Ermächtigung vorgeschriebenen Bedingungen erfüllt werden. Bei Sondertransporten von einer Länge bis maximal 25 m, für welche in der Ermächtigung keine Begleitung vorgesehen ist, ist es erlaubt, die Längsabmessungen der Fracht bis zum von Artikel 61 der Neuen Straßenverkehrsordnung festgesetzten Grenzwert zu verringern, auch mit eventueller Reduzierung des Gewichts.

1.        Periodische Ermächtigungen

Periodische Ermächtigungen gelten für eine unbegrenzte Anzahl von Fahrten innerhalb eines festgesetzten Zeitraums. Sie können für alle Sonderfahrzeuge oder –transporte ausgestellt werden, die folgende Charakteristiken aufweisen und folgende Bedingungen erfüllen:

c.1) Sie überschreiten nur die Grenzwerte gemäß Artikel 61 der Neuen Straßenverkehrsordnung, und nur innerhalb der folgenden Ausmaße:

Länge 20.00 m

Breite 3.00 m

Höhe 4.30 m

Oder

Länge 25.00 m

Breite 2.55 m

Höhe 4.30 m

 

c.2) Herausragen der Ladung nur an der Hinterseite und von nicht mehr als vier Zehntel der Fahrzeuglänge:

Im Falle eines Lastkraftwagens mit Anhänger, bezieht sich der Überhang nur auf den Anhänger, es sei denn, die Ladung wurde im Gleichgewicht auf alle Fahrzeuge verteilt. In diesem Fall werden die 4/10 auf die Gesamtlänge der Fahrzeuge berechnet.

Im Falle eines Sattelzuges wird der Überhang nur auf die Länge des Sattelanhängers berechnet. Bei ausziehbaren Sattelanhängern beziehen sich die 4/10 auf die im Kraftfahrzeugschein angeführten Positionierungsmöglichkeiten.

c.3) Bei den zu transportierenden Elementen handelt es sich um Arbeitsmaschinen, industrielle Erzeugnisse, Fertigbauelemente in Stahlbeton/Spannstahlbeton.

c.4) Der Mindestlichtraum des Fahrzeuges und seiner Ladung hinsichtlich der Fahrbahngrenzen beträgt nicht weniger als 20 cm auf jeder Seite.

c.5) Es liegt keine der Bedingungen vor, für die eine Begleitung durch die Straßenpolizei oder eine solche technischer Art vorgesehen ist.

N.B.: Bei dieser Art von Ermächtigung ist es möglich, Ausmaß oder Gewicht der zu transportierenden Elemente zu verringern oder ihre Positionierung zu verändern, um so die Ausmaße oder das Gewicht der Fracht oder des Fahrzeuges zu verändern. Man kann dabei auch die von Artikel 61 der Neuen Straßenverkehrsordnung festgesetzten Profil-Grenzwerte unterschreiten, sofern bei jeder Art von Ladung die von Artikel 62 der Neuen Straßenverkehrsordnung festgelegten Gewichtsgrenzen und die in der Ermächtigung enthaltenen Vorschriften eingehalten werden.

Periodische Ermächtigungen können außerdem auch für folgende Kategorien von Sonderfahrzeugen und –transporten erlassen werden:

c.6) Fahrzeuge mit spezieller Zweckbestimmung:

a.       Zu dieser Kategorie gehören folgende Fahrzeuge: Kehrmaschinen, Schneeräumfahrzeuge, Kranfahrzeuge, Erste-Hilfe-Fahrzeuge und Fahrzeuge mit einer Hebebühne oder einem Hebekorb, Fahrzeugkombinationen mit Anhänger für Sonderzwecke, die ausschließlich den Fahrzeugen mit spezieller Zweckbestimmung dienen sollen, von denen sie gezogen werden.

b.       Bei diesen Fahrzeugen oder Fahrzeugkombinationen darf das Gesamtgewicht auf jeder einzelnen Achse nicht mehr als 12 t betragen. Im Grenzfall (12 t) darf der Abstand zwischen zwei hintereinander stehenden Achsen nicht weniger als 1,50 m betragen.

c.       N.B.: Wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeuges weniger als 40 km/h beträgt, kann diese periodische Ermächtigung eine Begleitung (technischer Art oder durch die Straßenpolizei) vorsehen.

c.7) Fahrzeugkombinationen, deren Gesamtgewicht bei voller Ladung weniger als 56 t beträgt, sofern die Zugmaschine als Arbeitsmaschine klassifiziert ist und das Frachtgut ausschließlich aus Maschinen für Baustellen besteht.

c.8) Fahrzeuge, die zum Transport von Eisenbahnwagen bestimmt sind.

c.9) Fahrzeuge, die zum Transport von Masten für elektrische Leitungen, Telefonleitungen oder öffentliche Beleuchtungen bestimmt sind. Das Fahrzeug samt Ladung darf in Länge und Breite nicht die von Artikel 61 der Neuen Straßenverkehrsordnung vorgesehenen Ausmaße überschreiten und darf in keinem Fall länger als 14 m sein, die eventuell hinteren und/oder vorderen Überhänge inbegriffen. Der vordere Überhang darf nicht mehr als 2,50 m, gemessen ab der vorderen Achse des Fahrzeuges, betragen.

c.10)Zum Transport von Einrichtungen für Wanderveranstaltungen bestimmte Fahrzeuge, die nicht die Gewichtsgrenzwerte gemäß Artikel 62 der Neuen Straßenverkehrsordnung und die folgenden Ausmaße überschreiten:

Höhe 4,30 m;

Breite 2,60 m;

Länge 23,00 m

4) Ermächtigungen für Arbeitsfahrzeuge

Die Ermächtigungen für Arbeitsmittel gelten für einen oder mehrere vorbestimmte und genau angegebene Fahrten innerhalb eines festgelegten Zeitraums und werden nach Vorlage der folgenden Unterlagen ausgestellt:

·        Angabe der Anzahl an durchzuführenden Fahrten (können nicht weniger als 20 für jeden Monat sein);

·        Bestätigung der Einzahlung auf Postkontokorrent, lediglich die Entschädigung für die größere Straßenabnutzung betreffend.

 

 

Interactive Online
Direkteinstieg


Anfrageformular


© Metrans GmbH 2019 - info@metrans.it - Italy 0039 Tel. 0471 971444 / Fax 0471 971155